New Hampshire: Tierheim entdeckt wahres Alter einer Katzen-Seniorin

Share it Please
Princess Tigger, eine hübsche braun-schwarze Katzen-Seniorin mit grünen Augen, ist schon etwas älter, als ihr Besitzer stirbt. Ein Tierheim in New Hampshire nimmt sie auf und kümmert sich um sie. Aber erst auf einem eingesetzten Mikrochip entdecken die Mitarbeiter, das Princess Tigger schon stolze 21 Jahre alt ist.
Katzen-Seniorin älter als zuerst angenommen

Den Mitarbeitern des Tierheims in New Hampshire war klar, dass Princess Tigger eine alte Katzendame ist, wie „The Dodo“ berichtet. Daher wollten sie der Katze den Übergang vom gewohnten Zuhause in die unbekannte Umgebung des Tierheims so angenehm wie möglich gestalten.

Als bei einer tierärztlichen Untersuchung durch einen Mikrochip jedoch ans Licht kam, dass Princess Tigger schon über zwei Jahrzehnte auf dem Buckel hat, waren die Mitarbeiter schockiert. Vor diesem Hintergrund war es umso wichtiger, der Seniorin ein liebevolles Zuhause zu bieten, in dem sie in aller Ruhe ihre letzten goldenen Jahre verbringen kann. Aufgrund ihres Alters kämpft sie mit ein paar gesundheitlichen Problemen, die im Tierheim behandelt wurden.


„Sie war dünn und trank viel Wasser, als sie zu uns kam“, erklärte Kelly Marinel, Managerin der Tierpflege im Tierheim New Hampshire, dem Portal „The Dodo“. Außerdem habe sie eine Schilddrüsenunterfunktion und wird deswegen zusätzlich behandelt.

Princess Tigger verbrachte die Zeit im Tierheim vor allem auf einer Heizdecke in einem der Büros der Mitarbeiter und freute sich über möglichst viel Zuwendung. „Princess Tigger ist super süß“, sagte Managerin Marinel. „Sie liebt es, gebürstet zu werden oder liegt neben Dir und schläft. Sie liebt Aufmerksamkeit und ist glücklich in Gesellschaft von Menschen.“
Endlich eine Ruhestands-Familie für die Seniorin

Auch wenn sie sich im Tierheim wohl fühlte und alle Mitarbeiter sie liebten, war es wichtig, dass Princess Tigger so schnell wie möglich vermittelt wurde und ein neues Zuhause findet.

Aufgrund ihres Alters kann die Katzen-Seniorin schneller erkranken. Also war es für sie das Beste, so schnell wie möglich aus dem Tierheim und zu einer liebevollen Familie zu ziehen. Und dort blühte die Katzen-Oma nochmal richtig auf: Bei ihrer neuen Mama konnte Princess Tigger gar nicht mehr aufhören zu schnurren. „So auch wie Princess Tigger, sind alte Haustiere sehr dankbar, wenn sie in einem Zuhause für ihren Ruhestand ankommen, denn sie haben noch so viel Liebe zu geben“, sagte Marinel zu „The Dodo“.


Auch in vielen Tierheimen in Deutschland warten Katzen-Omis und Hunde-Opis auf ein neues Zuhause. Tier Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ setzt sich mit der Kampagne „Fabelhaft, nicht mangelhaft“ für genau diese Tiere ein.

Комментариев нет:

Отправить комментарий

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции.© Copyright 2017 Vrazume.ru Designed By Templateism | Seo Blogger Templates