Baby-Chihuahua: Niedlichstes Fahndungsfoto der Welt hat einen todtraurigen Hintergrund

Share it Please

So klein und schon in Polizeigewahrsam! Das Fahndungsfoto des winzigen Chihuahua-Welpen in der Polizeimütze ist wirklich herzig. Aber die Wahrheit dahinter zeigt, wie grausam manche Menschen sind. 

Hochkonzentriert und zugleich ein wenig eingeschüchtert blinzelt der Chihuahua in die Kamera. Damit das Hundekind still sitzen bleibt und nicht davon läuft, hat man es in eine Polizeimütze gesetzt. Sie ist groß genug, dass der Welpe komplett hinein passt. Ein Anblick, wie er süßer nicht sein könnte!
Chihuahua-Welpe in Wien ausgesetzt

Dabei ist der Anlass für dieses Bild alles andere als schön: Denn der Welpe ist ein Fundhund. Er wurde in Wien (Österreich), am Arthaberplatz von einer aufmerksamen Passantin entdeckt, das Tierchen war von seinem Halter offenbar einfach ausgesetzt worden. Mitten im Winter, bei Nässe und Kälte.
Er erobert gleich die Herzen der Polizisten!

Die Frau reagiert genau richtig – sie bringt das zitternde, völlig erschöpfte Hundekind in die nahegelegene Polizeiwache. Dort kümmert man sich direkt rührend um den Welpen, der postwendend ein Schläfchen im Schoß eines Beamten macht. Dabei entsteht auch das zuckersüße Bild, wie er in der Polizeimütze posiert. Die Fotos werden bei Facebook eingestellt, in der Hoffnung, so etwas über ihn zu erfahren. 

Schließlich wird der kleine Hund an die Tierstation Tierquartier Wien übergeben, wo er erst einmal unterkommt. Bislang ist noch nichts über seine Herkunft bekannt, der Chihuahua trug beim Auffinden kein Halsband und ist zudem nicht gechipt. 

Комментариев нет:

Отправить комментарий

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции.© Copyright 2017 Vrazume.ru Designed By Templateism | Seo Blogger Templates