Jetzt ist es amtlich! Das Horror-Labor darf keine Tierversuche mehr machen

Share it Please

Hunde, die in ihrem eigenen Blut vegetieren, schmerzverzerrtes Kreischen von Katzen, Affen in Todesangst: Das Horror-Labor in Mienenbüttel (Landkreis Harburg) sorgte seit den Undercover-Aufnahmen der „SOKO Tierschutz“ im Oktober 2019 landesweit für Entsetzen. Jetzt haben die zuständigen Behörden dem LPT die Betriebserlaubnis entzogen.

Jetzt ist es amtlich: Das Laboratory of Pharmacology and Toxicology GmbH & Co. KG in Mienenbüttel hat seine Betriebsgenehmigung verloren. Der Landkreis Harburg verkündete die Schließung am heutigen Freitag in einer öffentlichen Mitteilung. Der Kreis beruft sich auf das Tierschutzgesetz und widerruft „mit sofortiger Wirkung die Erlaubnis der LPT am Standort in Mienenbüttel“.

96 Hunde befinden sich noch im LPT-Labor

Zwei Wochen habe das Unternehmen jetzt noch Zeit, das Labor zu räumen und „noch in der Tierversuchsanstalt lebende Tiere an geeignete Dritte zu übergeben“.

Aktuell befinden sich noch 96 Hunde auf dem Areal. 49 Katzen und 80 Hunde wurden in den vergangenen Wochen schon an den Tierschutz oder Privatpersonen vermittelt.

Das Labor geriet in den letzten Monaten immer stärker in Verruf. Tierschützer der „SOKO Tierschutz“ hatten im Oktober unhaltbare Zustände aufgedeckt, veröffentlichten unzählige schockierende Videos und Fotos.

Verdeckte Ermittlungen brachten Horror-Labor zu Fall

„Verstörende Szenen“, sagte Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz damals gegenüber DeineTierwelt. „Ich habe in all den Jahren, die ich im Tierschutz tätig bin, viel gesehen. Aber hier musste ich oft wegschauen.“

Das Laboratory of Pharmacology and Toxicology, kurz LPT, war eines der größeren privaten Labore im Land, beschäftigt 175 Mitarbeiter und machte im Jahr 2017 einen Gewinn von 5,8 Millionen Euro – vor allem mit Tests zur Zulassung von Arzneien aus Europa, Indien und Südkorea.





Комментариев нет:

Отправить комментарий

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции.© Copyright 2017 Vrazume.ru Designed By Templateism | Seo Blogger Templates